Reiseutensilien liegen auf einer Landkarte

Frei­wil­li­gen­dienste im Über­blick

Dieser Artikel der Arti­kel­serie Raus aus der Komfortzone stellt die verschie­denen Frei­wil­li­gen­dienste vor. Es wird hier nur um gere­gelte, d.h. geför­derte Frei­wil­li­gen­dienste gehen. Die nicht geför­derten, bei denen die Teil­nehmer die vollen Kosten über­nehmen, stelle ich nicht vor.

Geld

Kann ich mir leider nicht leisten…“ Finan­zierung eines Schü­ler­aus­tau­sches

Dieser Artikel aus der Arti­kel­serie Raus aus der Komfortzone dreht sich um die Finan­zierung eines Schü­ler­aus­tau­sches. Ich berichte hier meine eigenen Erfah­rungen, möchte Mut machen, nach Finan­zie­rungs­mög­lich­keiten zu suchen und offen und flexibel zu bleiben. Außerdem findet ihr hier Link­tipps zu Stipendien und anderen Finan­zie­rungs­mög­lich­keiten.

Notizbuch mit Schriftzug 'Plan'

Schü­ler­aus­tausch Länder­liste Ost‑, Süd‑, Mittel­europa und Kaukasus

Du inter­es­sierst dich für Archäo­logie, Musik, Kunst, Natur und Umwelt, Film, Theater oder Basketball? Oder möchtest einen Berufsfeld näher kennen­lernen?

Dann aufge­passt: Die Orga­ni­sa­tionen AFS und YFU bieten spezielle Programme in verschie­denen Ländern zu diesen Schwer­punkten an. Außerdem findest du hier weitere inter­es­sante Länder in Ost‑, Mittel­europa, auf dem Kaukausus und die Türkei.

Junge mit Rucksack steht auf einer Brücke und schaut auf einen See

Schü­ler­aus­tausch nach dem mitt­leren oder ersten Schul­ab­schluss

Dieser Artikel der Serie Raus aus der Komfortzone ist besonders für Schüler von Real‑, Haupt- und den vielen anderen Schul­formen, die nicht mit dem Abitur enden, gedacht.

Warum?

Leider sind die meisten Teil­nehmer der Schü­ler­aus­tausch­pro­gramme immer noch Gymna­si­asten. Ein Schü­ler­aus­tausch ist eine tolle Erfahrung, die allen offen­stehen sollte. Einige Möglich­keiten, Finan­zie­rungs­tipps und Link­tipps stelle ich euch daher hier vor.