Dein Hirn dröhnt. Dein Herz pocht. Du brauchst die Idee. Die Idee. Beson­ders soll es sein, bunt, krea­tiv, anspre­chend. Aber woher neh­men wenn nicht steh­len?

Moment mal: Warum eigent­lich nicht steh­len? Zumin­dest, wenn du die Idee nicht mit STRG + C kopierst, son­dern sie ver­än­derst. Du lädst sie dir in dei­nen Spei­cher, öff­nest sie mit dem Anpas­sungs­pro­gramm und auf geht’s. Du wan­delst sie für deine Zwe­cke ab, löscht hier einige Fea­tures her­aus, fügst wel­che hinzu und erhältst so eine neuen Ent­wurf, eine neue Idee.

Wie kommst du nun zu die­ser Idee? Wie fin­dest du diese Ideen, die du modi­fi­zierst?

Hier kommt ein Ide­en­spei­cher ins Spiel. In die­sem spei­cherst du alles ab, was dich spä­ter in dei­ner Krea­ti­vi­tät inspi­rie­ren kann. Ideen, die du anpas­sen kannst, die span­nend sind. Damit komme ich zu mei­nem heu­ti­gen Link­tipp: Bir­git Schulz zeigt dir in die­sem fei­nen Arti­kel, wel­che Metho­den sie für ihren Krea­ti­vi­täts­spei­cher ver­wen­det. Dabei sind tolle Ideen und einige Link-Fund­stü­cke. Noch mehr Tipps, wie du deine Krea­ti­vi­tät anzu­regst, ver­rät sie dir im zwei­ten Arti­kel.

Viel Spaß bei der Lek­türe und genieße den Aus­bruch dei­ner Krea­ti­vi­tät!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du möchtest, kannst du einen Namen, eine Website und eine E-Mail-Adresse angeben. Diese Daten sowie dein Kommentar und das Datum werden solange gespeichert, bis du widersprichst.

Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen zum Datenschutz erhältst du in der Datenschutzerklärung: Zur Datenschutzerklärung